Dank des Internets sind heute glücklicherweise eine Vielzahl von Informationen zum historischen Tanz einfach zugänglich. Hier eine kleine Auswahl der wichtigsten Links.

Tanzen lernen

Historisch Tanzen lernt man am einfachsten zusammen mit anderen in Kursen und Workshops.

The Calendar of Early Dance
http://www.early-dance.de
Die Seite early-dance bündelt die Angebote an Kursen, Workshops, Symposien und Bällen zu einem immer reichlich gefüllten Terminkalender. Daneben ist sind dort auch eine Vielzahl Gruppen und Lehrer verzeichnet. Natürlich kann in dem Kalender nur stehen, was irgendjemand dort eingetragen hat. Das Spektrum der Veranstaltungen im Bereich historischer Tanz ist noch weit größer, leider erfährt man ohne einen Eintrag in dieser zentrale Stelle dann höchstens zufällig etwas davon.


Digitalisate

Irgendwann kommt für einige der Zeitpunkt, an dem man mehr wissen möchte und die historischen  Originalquellen liest. Früher nutzte man dazu Archive, Bibliotheken und die wenigen als Reprints oder Faksimile verfügbaren Bücher. Heute ist es oft viel einfacher, weil im Internet Digitalisate bereitstehen, die nur darauf warten gelesen zu werden.

An American Ballroom Companion - Dance Instruction Manuals ca. 1490-1920
http://memory.loc.gov/ammem/dihtml/dihome.html
Die Seite der Library of Congress bietet mehr als 200 Tanztraktate online. Sie war bereits vor der Jahrtausendwende der Vorreiter im Bereitstellen von Digitalisaten in diesem Bereich und bleibt schon auf Grund der Breite des Angebots und der hilfreichen Zusatzinformationen zu den Büchern der erster Anlaufpunkt. Heute, da schnellere Datenverbindungen bestehen, würde man sich natürlich noch hochwertigere Digitalisate wünschen.


Datenbanken

Es sind glücklicherweise Zehntausende von historischen Tänzen erhalten, einen Einzelnen davon zu finden, gleicht oft der Suche nach der sprichwörtlichen Nadel im Heuhaufen. Bei dieser Suche helfen Datenbanken.


The Dancing Master, 1651-1728 - An Illustrated Compendium
http://www.izaak.unh.edu/nhltmd/indexes/dancingmaster/
Die Datenbank erlaubt einen Zugriff auf die 1053 Country Tänze, die von John Playford und seinen Nachfolgern in den Bänden des „The Dancing Master“ zwischen 1651-1728 in England herausgegben wurden.


Linksammlungen

Auch wenn die Suchmaschinen im Internet immer besser werden, ist es natürlich sehr hilfreich, die Suchergebnisse anderer Menschen zu nutzen; insbesondere wenn diese mit Sachkunde aufbereitet wurden.

Matt's Baroque Dance Pages
http://baroquedance.info/
Matt hat auf seiner Seite eine Vielzahl von Links zum Thema Barocktanz gesammelt und systematisiert. Falls mal ein veralteter Link nicht mehr funktioniert, weil das Angebot nicht mehr im Web ist, empfiehlt es sich, den Link im Internetarchiv http://archiv.org nachzuschlagen.