Hauptinhalt

Liebe Freundinnen und Freunde des historischen Tanzes,
noch ein letzter Barocktanzkurs findet in diesem Jahr statt, dann ist bei mir erstmal Pause bis Ende Januar. Es ist also Zeit mein Programm für 2023 vorzustellen.

Der Überblick
- Tomlinson: „The Slow Minuitt by Mr Caverley“ am 3.-4. Dezember 2022
- Jahresprogramm 2023
- Datenschutz und Abmelden vom Newsletter


Tomlinson: „The Slow Minuitt by Mr Caverley“ am 3.-4. Dezember 2022

Barocktanz ist bei mir im Dezember der traditionelle Jahresabschluss. Diesmal ein Solo-Menuett für eine junge Dame. Technisch gehört der Tanz zu den einfacheren Solotänzen, so sind eine Reihe von repetitiven Elementen enthalten, er ist allerdings relativ lang (160 Takte). Uns begegnen rund 20 verschiedene Schritte, denn wie im Genre der Solo-Menuette üblich, enthält dieser Tanz neben Menuettschritten auch eine Vielzahl anderer Schritte. Während uns manche Teile scheinbar mit ihrer Einfachheit einlullen wollen, erfordern andere Teile ein genaues Beachten der Notation und ein präzises Timing. Auch für alle, die die barocke Tanzschrift erlernen wollen oder hier ihre Lesefähigkeiten verbessern wollen, ist der Kurs besonders geeignet. Allgemeine Tanzerfahrungen (Erlernen von Schritten und Sequenzen), idealerweise erste Erfahrungen mit Barocktanz, sind für diesen Kurs hilfreich.

Den Frühbucherzeitraum habe ich bis Freitag 18.11.2022 verlängert, auch danach ist eine Anmeldung natürlich noch möglich.

Weitere Infos:
https://www.historische-tanzkunst.de/de/unterricht/workshops.html#WS2022-12-03


Jahresprogramm 2023

Ich hoffe, dass wir im Frühjahr 2023 das Thema Corona endlich hinter uns lassen können. Die Inflation wird wohl ein Thema bleiben, während die Preise steigen, sind die Geldbeutel nicht dicker geworden – daher habe ich mich entschlossen auch im Jahr 2023 meine Kursgebühren nicht zu erhöhen.

Der Kursort ist die Schule „Ballett im Hof“, Westerbachstraße 50, 60489 Frankfurt (Stadtteil Rödelheim). Die Zeiten an den Wochenenden sind in der Regel: Samstag 13:00-15:30 und 16:15-18:45 Uhr, sowie Sonntag 10:00-12:30 und 13:30-16:00 Uhr, so dass für den Kurs auch für alle, die eine weitere Anfahrt haben, meist eine Übernachtung reicht. Die Anmeldung erfolgt zur Zeit am besten per eMail.

28.-29. Januar 2023 19. Jahrhundert – Biedermeier:
Tanz um 1848
Wir feiern 2023 das 175. Jubiläum der Frankfurter Nationalversammlung, die in der Paulskirche tagte. Die Märzrevolution und die Nationalversammlung sind für uns Epochenereignisse, mit denen die Biedermeierzeit zu Ende geht. Wie hat man in dieser Zeit getanzt?

25.-26. März 2023 Rokoko:
Der Gesellschaftstanz im Rokoko im Überblick
Das Grundrepertoire an Tanzformen des Rokokos als Kompaktwissen an einem Wochenende. Neben dem Z-Menuett erlernen wir anhand von Originaltänzen aus der Zeit, wie Longways und Cotillons funktionieren. Der Kurs ist natürlich insbesondere auch für Rokokodarsteller gedacht.

6.-7. Mai 2023 Renaissance 16. Jahrhundert:
Renaissancetänze aus dem 16. Jahrhundert von Arbeau
In seiner Orchésographie (1588) hat Arbeau uns eine Vielzahl von Tänzen und Tanzformen des 16. Jahrhunderts übermittelt, die sich heute in Mittelalter- und Renaissanceguppen großer Beliebtheit erfreuen. Der Fokus dieses Wochenendes liegt primär auf den einfacheren Tänzen aus diesem Band und ist somit anfängergeeignet und ein guter Einstieg in diese Form des Renaissancetanzes.

17.-18. Juni 2023 Barock Solopaartanz:
„La Savoye“ (1700)
„La Savoye“ ist eine Bourrée für ein Solopaar aus einer Sammlung von Balltänzen von Pecour aus dem Jahr 1700. Möglicherweise bezieht sich der Titel des Tanzes auf die damals 15-jährige Marie-Adélaïde de Savoie (1685-1712). Der tanztechnische Anspruch ist noch moderat – ein guter Einstieg in den Barocktanz.

2.-3. September 2023 Barock/Rokoko
Hessen im Spiegel des Gesellschaftstanzes des 18. Jahrhunderts II
Aus dem 18. Jahrhundert haben wir einige erhaltene Tänze, die hessischen Prinzen und Prinzessinnen gewidmet sind, einen Bezug zur hessischen Geschichte haben oder als Quellen heute in hessischen Bibliotheken verwahrt werden. Dieser Kurs ist besonders anfängergeeignet und bietet einen breiten Einblick in den Gesellschaftstanz der Zeit.

7.-8. Oktober 2023 Renaissance Quattrocento:
Renaissancetänze übermittelt von Johannes Cochläus 1517
Im Jahr 1517 hat Johannes Cochläus einen Brief aus Bologna mit Beschreibungen von acht Tänzen nach Nürnberg geschickt. Dies ist unsere älteste erhaltene deutschsprachige Tanzquelle. Die meisten der in dem Brief beschriebenen Tänze finden wir in ähnlicher Form in italienischen Manuskripten des 15. Jahrhunderts, die uns die dazugehörige Musik liefern und eine genauere Rekonstruktion ermöglichen.

11.-12. November 2023 - Empire:
Das Jane-Austen Wochenende
Auch diesmal ist Jane Austen Namenspatronin für die Tänze des späten 18. und frühen 19. Jahrhunderts. Neben Tänzen aus England werden diesmal auch wieder Tänze aus Deutschland und Frankreich auf dem Programm stehen. Dabei entsteht ein buntes Potpourri aus verschiedenen Tanzformen der Zeit.

2.-3. Dezember 2023 - Barock Solotanz:
„Entrée d'Arlequin“
Zum Ausklang des Jahres beschäftigen wir uns diesmal mit der Figur des Harlekins. „Entrée d'Arlequin“ ist ein nicht allzu schweres Herrensolo auf eine wunderschöne Courante.


Datenschutz und Abmelden vom Newsletter

Der Newsletter ist ein Opt-In Newsletter (Versand nur nach ausdrücklicher Einwilligung). Zum Erhalt speichere ich lokal auf meinem Rechner (sofern vorhanden) den Namen, die Anrede, die eMail-Adresse, und das Opt-In Datum. Um meinen Newsletter künftig nicht mehr zu erhalten, genügt selbstverständlich eine kurze eMail an den Absender (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!), die das ausdrückt.

Viele Grüße,
Christian Griesbeck